Loading...
Schöne Zähne 2018-01-09T17:03:00+00:00

Ästhetische Zahnheilkunde

Zahnerhalt

Für uns in der Zahnarztpraxis in Dresden Klotzsche gilt stets der Grundsatz: Zahnerhalt vor Zahnersatz! Denn nichts trägt mehr zu Ihrem Wohlbefinden bei, als die Gesundheit Ihrer eigenen Zähne. Sollte ein Zahn doch erkranken, so lassen wir uns auch dann von unserem Grundsatz leiten und versuchen mit allen Mitteln, so viel wie möglich Ihrer gesunden Zahnsubstanz zu erhalten.

Ein Inlay ist eine in einem zahntechnischen Labor hergestellte Zahnfüllung, die in den Zahn eingesetzt wird, in der Regel um Kariesfolgen zu behandeln und den dadurch entstandenen Zahndefekt zu rekonstruieren. Ein Inlay ist ein passgenaues Werkstück, das in den Zahn eingeklebt wird, im Gegensatz zu plastischem Füllungsmaterial, das in weicher Konsistenz mittels Formhilfen in den Zahn eingebracht wird und anschließend aushärtet. Ein Inlay kann aus verschiedenen Materialien, wie Gold oder Keramik hergestellt werden.

Komposite sind zahnfarbene plastische Füllungsmaterialien, die direkt in den Zahndefekt eingebracht und ausgehärtet werden. Laienhaft werden die seit den 1970er Jahren als Kunststofffüllungen bezeichnet. Das zahnmedizinische Einsatzgebiet der Komposite ist sehr groß (Füllungen, Befestigung von Keramikfüllungen, Befestigung von Kronen und Wurzelstiften…). Dies wird auch als „adhäsive Zahnmedizin“ bezeichnet.

Zahnkorrekturen, Bleaching & Veneers

Ein strahlendes und einzigartiges Lächeln gilt seit jeher als Symbol für Gesundheit, Sympathie und Erfolg. Gesundes Zahnfleisch, symmetrische Zähne, saubere Zahnflächen, eine strahlende Zahnfarbe sowie unsichtbare Füllungen und Zahnersätze bilden dabei den Grundstein für ein natürliches und schönes Lachen.

Zahnfehlstellungen werden bei Invisalign durch eine Reihe von individuell für Sie angefertigte Aligner korrigiert. Diese herausnehmbaren Schienen sind auf den Zähnen fast nicht zu sehen. Alle zwei Wochen setzen Sie ein neues Aligner-Paar ein – und nach und nach, Woche für Woche, bewegen sich Ihre Zähne zur vorgesehenen Endposition.

Die Zahnaufhellung zählt zu der ästhetischen Zahnmedizin und wird in der Praxis komplett von Ihrem Zahnarzt oder seinem Team durchgeführt. Das erlaubt den Einsatz von höher konzentrierten Gelen, als dies bei einer Aufhellung zu Hause möglich ist. Entsprechend intensiver ist das Ergebnis und es reicht jeweils ein Termin bei Ihrem Zahnarzt. Philips bietet mit der Philips ZOOM WhiteSpeed LED-Lampe eine nachhaltige Methode der professionellen Zahnaufhellung.

Ein Veneer ist eine hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschale für die Zähne, die mit Spezialkleber auf die Zahnoberfläche – vor allem von Frontzähnen – aufgebracht wird. Die Haftschale besteht aus Keramik. Mit Veneers können leichte Zahnfehlstellungen, Zahnlücken, unbefriedigende Zahnfarben und lokale Verfärbungen korrigiert werden. Durch Veneers erhalten die sichtbaren Oberflächen der Zähne ein optimiertes Aussehen, und auch die Zahnfarbe wird bei diesem Verfahren individuell korrigiert.

Ein schönes Lächeln mit Veneers

Zähne auf besonders schonende Weise verschönern: Beim Einsatz von Verblendungen aus Keramik spürt man keinerlei Schmerzen.

Ein strahlendes Lächeln dank schöner, weißer, gleichmäßiger Zähne ist nicht weniger als die Visitenkarte eines Menschen. Wenn wir in ein Gesicht schauen, blicken wir immer auch auf die Zähne. Sie sind der schönste Schmuck, den man haben kann und sind ein Stück Lebensqualität.

Veneers für ein schönes Lächeln

Die moderne ästhetische Zahnmedizin kann heute praktisch jedem Menschen zu diesem Lächeln verhelfen. Und das auf eine absolut schonende Weise. Zum Beispiel, indem hauchdünne Keramikverblendschalen auf die Zähne gesetzt werden. Die so genannten Non-Prep-Veneers sind handgemachte, präzise Meisterstücke der Zahntechnik. Um diese Veneers einzusetzen, muss der Zahn nicht beschliffen oder auf eine andere Weise behandelt werden.

Auch das Setzen von Provisorien ist hierbei nicht mehr notwendig. Die Verblendschalen aus Keramik sind in etwa so hauchdünn wie eine Kontaktlinse. Sie werden für jeden Zahn einzeln angefertigt und exakt an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst. Nach umfangreicher Untersuchung und Beratung des Patienten wird entschieden, ob nur die Zahnfront oder weitere Flächen eines Zahnes mit einbezogen werden.

Die Einsatzmöglichkeiten von Veneers

Denn die Möglichkeiten, mit einer Keramikverblendung das Gebiss optisch und auch funktional zu korrigieren, sind vielfältig. So kann man abradierte Schneidekanten in ihre Ursprungsform zurückführen, größere Lücken zwischen den Zähnen schließen, sonstige Mängel kaschieren oder auch den gesamten Zahn in seiner Form verlängern. Dies bietet sich zum Beispiel bei groß gewachsenen Menschen an, die unter zu kleinen Zähnen leiden. Selbst übereinander stehende Zähne können mit dem geschickten Einsatz einer Keramikverblendung optisch so angepasst werden, dass der Makel komplett verschwindet. Eine hochästhetische und zugleich langfristige Lösung, das Material selbst ist dem Zahnschmelz sehr ähnlich. Es hat eine Haltbarkeit von bis zu 20 Jahren, ist sehr natürlich und verfärbt sich nicht.

Für die gesamte Behandlung werden nur zwei Sitzungen benötigt: In der ersten wird der Abdruck gemacht, in der zweiten das Veneer eingeklebt. Wer möchte, kann die optische Wirkung zunächst anhand eines Kunststoff-Provisoriums testen, ehe er sich für die Keramikverblendung entscheidet.

Wichtig zu wissen: Die Zahnpflege, insbesondere auch in den Zwischenräumen, ändert sich für den Patienten nach dem Einsatz einer Keramikverblendung nicht. Hier ist nach wie vor größte Sorgfalt angesagt – für langlebige, gesunde und schöne Zähne.

Invisalign ist ein innovatives, aber vielfach bewährtes Verfahren zur Korrektur von Fehlstellungen der Zähne, das ohne Metallspangen auskommt. Weltweit wurden bereits über zwei Millionen Patienten erfolgreich mit dieser Methode behandelt.

Der wesentliche Unterschied: Bei Zahnspangen aus Metall sorgen Brackets und Drähte für die Neuausrichtung der Zähne. Bei Invisalign dagegen kommt ein individuell angefertigtes Set aus Alignern zum Einsatz, das die Zahnreihe stufenweise korrigiert. Jedes Set wird etwa zwei Wochen lang getragen und dann gegen neue, dem Behandlungsfortschritt angepassten Aligner ausgewechselt. So nähern Sie sich Schritt für Schritt Ihrem neuen Lächeln an.

Was Ihnen am meisten gefallen wird: Im Gegensatz zur normalen Zahnspange ist Invisalign praktisch unsichtbar. Der transparente Kunststoff sorgt dafür, dass die Aligner selbst aus geringer Entfernung kaum auffallen. Sollte es die Situation dennoch erfordern, können Sie sie vorübergehend einfach herausnehmen. Beim Essen und Trinken gibt es daher keine Einschränkungen, ebenso wenig wie bei der täglichen Zahnpflege.

Feste Zahnspangen hingegen sind meist deutlich zu erkennen und können auch erst nach Behandlungsende wieder herausgenommen werden. Das führt häufig zu Problemen bei der Mundhygiene, denn die Brackets und Metalldrähte können die Reinigung stark erschweren. Auch das Risiko von Reizungen an Zahnfleisch und Zähnen ist bei Metallspangen höher.

Ein weiterer Vorteil von Invisalign ist die virtuelle Behandlungsplanung: In einer digitalen 3D-Darstellung können Sie das Ergebnis der verschiedenen Behandlungsstufen im Voraus betrachten. So bekommen Sie schon zu Beginn einen Eindruck davon, um wie viel schöner Ihre Zähne am Ende aussehen werden.

Wenn Sie Ihr Gebiss mit einem Gebäude vergleichen, könnte man sagen: Kieferorthopäden kümmern sich um die Statik, Zahnärzte auch um den ästhetischen Gesamteindruck. Unsere Praxis ist auf ästhetische Zahnheilkunde spezialisiert – deshalb können wir Ihnen viele weitere Wege zu einem schöneren Lächeln zeigen.

Zum Beispiel gibt es die Möglichkeit, verfärbte Zähne aufzuhellen – oft schon durch eine professionelle Zahnreinigung oder, wenn die Verfärbungen tiefer eingedrungen sind, durch ein Bleaching. Unser Team legt dabei zusammen mit Ihnen die gewünschte Zahnfarbe individuell fest.

Ebenso lassen sich einzelne Zähne verschönern, die eine unregelmäßige Form oder Länge aufweisen. Dazu dienen sogenannte Veneers – extrem dünne Keramikschalen, die auf der Außenseite der Zähne befestigt werden. Diese Zahnkorrektur ist schmerzfrei und lässt sich in kurzer Zeit durchführen. Darüber hinaus gibt es verschiedene kosmetische Methoden, um einen schöneren Verlauf des Zahnfleischrandes zu erzielen.

Fragen Sie uns einfach – wir beraten Sie gern!

Zahnersatz

Sind Zähne nicht mehr zu retten und gehen verloren, sollten sie stets ersetzt werden, da ansonsten Folgeschäden entstehen können. Mit unseren modernen zahnmedizinischen Methoden stehen uns zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung:

Festsitzender Zahnersatz

Festsitzender Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen oder Implantaten befestigt und kommt daher dem natürlichen Gebiss am nächsten. Es ist dabei auch möglich mehrere fehlende Zähne zu ersetzen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Veneers, Teilkronen, Kronen, Brücken und Implantate. Diese können in unseren zahntechnischen Laboren aus Vollkeramik hergestellt werden, oder aus einem Nichtedelmetall- oder Goldgerüst mit Keramik- oder Kunststoffverblendung bestehen.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Hierbei werden viele verschiedene Ausführungsarten unterschieden. Angefangen von einer einfachen, aus Kunststoff hergestellten Sofortprothese zum Ersatz eines oder mehrerer Zähne über Totalprothesen, die die Zähne eines ganzen Ober- oder Unterkiefers ersetzen, bis hin zu implantatgetragenen, herausnehmbaren Arbeiten.

Kombiniert getragener Zahnersatz

Der festsitzende Teil eines kombiniert getragenen Zahnersatzes besteht aus Kronen, Brücken, Teleskopen und/oder Konuskronen, Stegen oder Geschieben, die fest an den Zähnen oder Implantaten zementiert sind. An diesen festsitzenden Konstruktionen werden die herausnehmbaren Anteile befestigt, welche die fehlenden Zähne ersetzen. Kombiniert getragener Zahnersatz hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber totalen Prothesen oder Teilprothesen, da diese einen wesentlich besseren Halt aufgrund der passgenauen Befestigung an den festsitzenden Zahnersatzteilen haben. Auch sind diese Arbeiten in der Regel gut erweiterbar.

Wenn ein oder mehrere Zähne verloren gegangen sind, ermöglicht Zahnersatz die Wiederherstellung von Kaufunktion, Ästhetik und auch Sprachbildung.

Sind größere Maßnahmen für Zahnersatz geplant, werden funktions-diagnostische Untersuchungen des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur unverzichtbar, um eine optimale Akzeptanz der neuen Restauration zu gewährleisten.

Für die erfolgreiche Therapie sind dabei langjährige Erfahrung und die intensive Zusammenarbeit mit unseren qualtitätsbewussten Zahntechniklaboren eine wichtige Grundlage.

Alt oder neu?

Es wird kein Unterschied zu sehen sein. Als wären es die Eigenen.

Wir arbeiten mit sächsischen Meisterlaboren zusammen und nutzen deren jeweiligen Schwerpunkte bei der Erstellung von hochwertigem, funktionell und ästhetisch gelungenem Zahnersatz – der so natürlich wirkt, als wären es eigene Zähne.